Diagnose

Teilleistungsstörung?

Förderangebote bei LRS, Legasthenie & Dyskalkulie

Foerderangebote-LRS-Legasthenie-Dyskalkulie

Persönliche Unterstützung für Ihr Kind

Wenn es beim Lesen, Schreiben und Rechnen nicht klappt!

Es ist gar nicht so selten, dass Kinder Schwierigkeiten haben, die Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben oder Rechnen zu lernen. Rund 5% der Kinder leiden unter Legasthenie oder Dyskalkulie. Aber was ist das eigentlich genau?

Legasthenie oder Lese-Rechtschreibstörung

LRS Lernort Bergisch Gladbach

Kinder mit Legasthenie haben Probleme, die gesprochene Sprache in Schrift umzuwandeln und umgekehrt! Sie haben viele Rechtschreibfehler, verwechseln Buchstaben, können Rechtschreibregeln nicht anwenden und merken sich Lernwörter nur sehr schwer. Umgekehrt gelingt es ihnen oft nicht, sich Wortbilder zu merken. Sie müssen immer wieder jedes einzelne Wort Buchstabe für Buchstabe erlesen und brauchen daher ewig, um nur einen einzigen Satz zu lesen. Das kostet in Klassenarbeiten wertvolle Zeit, demotiviert die Kinder und ein Teufelskreis beginnt. 

Legasthenie kommt in unterschiedlichen Ausprägungen vor. Es gibt Kinder, die nur beim Lesen oder nur beim Schreiben Probleme haben. Andere wiederum haben sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben Probleme. 

Bei einer milderen Form wird häufig auch von LRS oder Lese-Rechtschreibschwäche gesprochen.

Dyskalkulie oder Rechenstörung

Bei einer Rechenstörung gibt es unterschiedliche Schwierigkeiten, mit denen die Kinder zu kämpfen haben:

  • Das Kind hat keine Vorstellung, ob eine Menge mehr oder weniger ist.
  • Statt zu rechnen, zählt es.
  • Es fängt immer von vorne an! Selbst wenn es weiß, 3+5 ist 8, rechnet es 13+5 wieder mit den Fingern aus.
  • Minusrechnen geht gar nicht!
  • Das Einmaleins wird auswendig gelernt, die Reihen werden hochgezählt.
  • Das Kind hat Schwierigkeiten beim Zahlen Lesen und Schreiben und Einer und Zehner werden vertauscht, z.B. 86 und 68.

 

Auswirkungen

  • Schlechte Noten
  • Demotivation
  • Selbstwertprobleme
  • Stress
  • Bauchschmerzen
  • etc.

Um dem Kind wirkungsvoll zu helfen, ist es erforderlich, zunächst mal eine Bestandsaufnahme zu machen. In der Fachsprache heißt das Förderdiagnostik. Denn jedes Kind kann schon etwas! An genau diesem Punkt fangen wir an und bauen seine Fertigkeiten Schritt  für Schritt auf.

Mein Angebot für Teilleistungsstörungen:

  • Bestandsaufnahme (Förderdiagnostik)
  • Planung der Förderung
  • Einzelförderung bei Ihnen zu Hause oder Online. Die Trainingszeiten betragen 45 – 60 Minuten.
 
Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen telefonischen Beratungstermin, damit Ihr Kind die richtige Hilfe bekommt.
 
Lernort Bergisch Gladbach Nicole Schulz

Lern-Ort Bergisch Gladbach
Nicole Schulz

Telefon 0176 – 81 67 98 46
nicole.schulz@lern-ort-bergisch-gladbach.de